Ardenner- und Burgdorferpferde vom Stockhornhof

Auf dem Stockhornhof haben wir uns der Pflege und Erhaltung der Ardenner verschrieben. Eine seltene und bedrohte Rasse. Wir haben auch immer Verkaufspferde in verschiedenem Alter, bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf.

Unsere Ardenner

 

 

 

Michel vom Stockhonrhof

 

 

Maya du Tilleul

 

 

 

Brigitte de Paillen

 

 

 

Mona de Crispen

 

 

 

Fanny de Crispen

 

 

 

 

Gaia de la Mess

Ardenner
"Dieses starke Kaltblutpferd aus den belgischen und französischen Ardennen gilt als eine der ältesten Kaltblutrassen Europas. Der kompakt und tiefgebaute Ardenner ist ein gutartiges und folgsames Pferd, das ein hartes und rauhes Klima verträgt. Das Erscheinungsbild eines Ardenners wird bestimmt durch einen edlen Kopf mit breiter und flacher Stirn, mit lebhaften und ausdrucksvollen Augen,  und mit breiten und weit offenen Nüstern,  einen schweren mittellangen Hals, eine kräftige Muskulatur, einen kurzen Rücken und starke Gliedmassen mit guter Behaarung und mit trockenen Gelenken.  Das Stockmass bei den Ardennern  beträgt heutzutage bei den Hengsten zwischen 1,58 m bis 1,62 m mit einer Toleranz  von 1,56 m bis 1,66m; bei den Stuten zwischen 1,55 m bis 1,60 m mit einer Toleranz von 1,52 m bis 1,62 m.

Bis vor einigen Jahrzehnten gehörten Ardennerpferde vor der Kutsche, dem Pflug oder der Strassenbahn zum täglichen Leben. Im Laufe der Geschichte wurden somit die bisherigen Aufgaben des Ardennerpferdes als Arbeits- und Nutztier zum grössten Teil von Maschinen und Kraftfahrzeugen übernommen.

In der heutigen Zeit handelt es sich bei der Ardennerrasse um eine bedrohte Rasse. In diesem Kontext wurde am 10. Juni 2014 ein internationales Abkommen zwischen den fünf  Ardennerstutbüchern Belgien, Frankreich, Schweden, Polen und Luxemburg unterschrieben mit dem Ziel einer einheitlichen Zuchtausrichtung der Ardennerrasse." (Quelle: www.ardenner.lu)